Gehe zu: Flickr-Seite des ASK Raiffeisenbank Trofaiach
Gehe zu: Impressum der Homepage des ASK Raiffeisenbank Trofaiach
Gehe zu: Login-Seite der Homepage des ASK Raiffeisenbank Trofaiach
ASK Neuigkeiten
Aktuelles und Neues

AKTUELLES UND NEUES 2018

2018-09-15: Skijaker dominieren bei Mur-Challenge

Die "2. Murchallenge" zwischen St. Stefan und Leoben brachte erstmals das Aufeinandertreffen im sportlichen Sinne zwischen Skijak ("Wassergeher") und SUP ("Wassersteher") ... weiterlesen!


2018-04-28 & 2018-05-01: "Anpaddeln" auf Fluss und See

Zum Saisonauftakt trafen sich die Wassersportler des ASK mit Skijak, Kajak, Mini-Raft etc. schon traditionell am letzten Aprilwochenende bzw. 1. Mai auf der Mur bzw. am Trabochersee ...   ... weiterlesen!


 

2018-04-26: "Saisonabschlussturnier" der Badminton-Sektion

Schon zur Tradition zählt beim ASK das Doppelturnier zu Saisonabschluss, das auch heuer wieder mit 10 Spielern lief ... weiterlesen!

 

2018-04-25: Anhängerumbau fertiggestellt

Rechtzeitig zum Saisonstart konnte nun die Anfertigung der neuen Radhalterung am Klubanhänger fertiggestellt und eingeweiht werden ... weiterlesen!

 

 

2018-04-22: ASK-Team besuchte Darts-Open in Graz

Tausende Fans beim Darts-Hit in Premstätten und erstmals waren auch 4 ASK-Fans live mit dabei. Der Darts-Siegeszug ist auch in der Steiermark nicht aufzuhalten.

 

"Die Faszination Darts ist einfach – jeder kann es ohne teure Ausrüstung fast überall spielen“ So einfach hört sich eine der Erfolgsformeln dieses beliebten Sports und/oder Spieles an, das auch im klubeigenen Stüberl gerne an der Tagesordnung steht.

In der ausverkauften Schwarzlhalle bei Graz trafen sich 2.000 Dart-begeisterte Fans, in teilweise schrägen Outfits, so wie man es schon von TV-Übertragungen kennt.

Erstmals waren auch 4 ASK-Fans Teil der großen Dart-Familie: (auf unserem Foto von links nach rechts) Gerhard und Jenny Schmid, Gaby und Karl Brandl. Seit Jahren herrscht große Begeisterung weltweit für diesen Sport, deren Aktive nicht immer wie durchtrainierte Sportler aussehen, sondern eher wie Wirtshaus-Sportler.


Beeindruckt durch die Zeltfest-Atmosphäre (Bierdunst, Schweiß …) vergaß man fast auf den Wettkampf auf der Bühne, jedoch nicht um rechtzeitig bei 180 die Tafeln in die Höhe zu reißen und im Kollektiv zu jubeln.


Neben vielen international bekannte Größen war auch der Lokalmatador anwesend, der inzwischen in die Top 10 aufgestiegene Österreicher Mensur Suljovic, der sich beherzt und unter enthusiasmiertem Jubel der Zuseher bis ins Halbfinale kämpfte, dort aber dann gegen den späteren Sieger Jonny Clayton scheiterte.


Ein tolles und unvergessliches Event, das vielleicht im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet … Voranmeldungen sind ab sofort möglich.


2018-04-18: "Schwoaze Panther" beim Grazer Cupschlager

Den 18. April 18 werden die Sturm-Fans so schnell nicht vergessen ... weiterlesen.

 

2018-04-11: Anhängerumbau der Eisenwadln

Die Radsportler der Sektion "Eisenwadl" haben in einer mehrtägigen Konstruktionssitzung den neuen Klubanhänger mit einem Zusatzmodul ergänzt, das nun bis zu 6 Fahrräder praktisch und einfach transportieren lässt ... weiterlesen!

2018-02-25: Jahreshauptversammlung bringt Vorstandserweiterung

Den Auftakt in ein ereignis- und hoffentlich auch erfolgreiches Klubjahr 2018 machte Ende Fabruar die alljährliche Generalversammlung im Klubheim. Zahlreiche Klubmitglieder waren der Einladung gefolgt und in rund 2 Stunden wurden die Weichen für die kommenden Wochen und Monate gestellt.

Um den gewachsenen Anforderungen im Klub zu entsprechen wurde neben einem umfangreichen und attraktiven Programm, v.a. in den Hauptsektionen Skijak/Wassersport, Radeln mit den Eisenwadln, Badminton und Fussball der Vorstand erweitert und Wolfgang Judmaier als Verantwortlicher für Skijak als 3. Obmann-Stellvertreter gewählt.

 

 

 

AKTUELLES UND NEUES 2017

2017-12-28: "Silvesterturnier" der Badminton-Sektion

Nach einer intensiven Herbstsaison trafen sich zum Jahresausklang die Spieler der engagierten Badminton-Sektion schon traditionell zum beliebten "Silvester-Doppelturnier" ... nach vielen knappen Matches mit zahlreichen Unentschieden gab es den programmierten Sieg von Profi Christian Müller ... wer diesmal sein Partner war und wie die weiteren Ränge vergeben wurden ... weiterlesen!

 

2017-10-13: "Meet&Greet" mit Hauptsponsoren und Klubförderern

Erstmalig lud der ASK Sponsoren und Klubförderer zum gemütlichen "Meet&Greet" ins Klubheim und der Anlass war vor allem "30 Jahre Sponsorvertrag" mit der Raiffeisenbank ... ein in der heutigen, schnelllebigen Zeit ganz sicherlich selten gewordenes Ereignis und bestimmt ein Grund zum Feiern - weiterlesen!

 

2017-09-30: Abpaddeln auf der Mur

Seit 1984 gehört das Abpaddeln auf der Mur zwischen St. Michael und Leoben zur Tradition des ASK und der Skijaksportler. Auch heuer war es wieder soweit - weiterlesen!

 

2017-08-24 bis 27: ASK-Sommerausflug nach Obervellach im Mölltal

Obervellach im Mölltal am Fuße der Hohen Tauern zählt nicht nur zu den beliebtesten Wassersportdestinationen des Landes, sondern seit 30 Jahren auch zu den Highlights im Klubleben des ASK Raiffeisenbank Trofaiach. Auch in diesem Jahr führte der traditionelle Sommerausflug in Erlebniscamp Pristavec ... weiterlesen!


2017-08-01: ASK-Geräteausleihe erweitert

Seit Sommerbeginn 2017 wurde die Geräteausleihe für Klubmitglieder des ASK um ein weiteres Highlight bereichert, denn ab sofort steht der neue Pkw-Anhänger bereit. Mit seinen speziell angepassten Maßen ist der Anhänger vielseitig einsetzbar und auch bei seiner Höchstbelastung von 750 kg mit Pkw ohne Probleme (bis 3,5 t & B-Führerschein) verwendbar.


Klubintern wurde dadurch der Einsatz im Transport von Wassersportgeräten und Fahrräder verbessert und steht natürlich bei Klubausfahrten kostenfrei zur Verfügung. Für die sonstigen Bedingungen und Tarife zur Ausleihe, die grundsätzlich über erworbene Punkte bei Arbeitseinsätzen erfolgt (Anmerkung: Zukauf von Punkten ist möglich!) gibt's mehr Infos unter "Klubheim".


2017-06-30 bis 2017-07-02: "Tour de Mur"

Einen ersten Höhepunkt der Saison setzten die Skijakker nun mit einer „Tour de Mur“ – allerdings auf dem Wasser. Die Route führte von der steirischen Grenze unseres Hauptflusses bei Predlitz bis St. Michael und die Sportler legten fast 100 Kilometer im Wasser zurück..... mehr darüber unter SKIJAK NEUIGKEITEN.

 

2017-06-24: "1. Bier-Tretboot-Regatta" am Trabochersee

 

Die im Frühjahr neu gegründete Sektion von Anhängern des SK Sturm Graz mit dem Namen "Schwoaze Panther" veranstaltete als Einstand gleich einmal ein Event, das in dieser Art und Weise bislang einzigartig ist.

8 Teams zu je drei Besatzungsmitgliedern folgten dem Ruf der "Schwoazn Panther" zur 1. Bier-Tretboot-Regatta ... weiterlesen!


2017-05-10: Start zum "Wassersport am Trabochersee"

Ab Mai läuft nun jeden Mittwoch der neugeschaffene Aktivtreff der Skijakker am Trabochersee und den "älteren Semestern" in der Sektion war es vorbehalten, den Auftakt zu machen ... mehr darüber unter SKIJAK NEUIGKEITEN.

 

2017-05-01: Anschwimmen am Trabochersee

Schon zur Tradition zählt das Anschwimmen der Seeschenke am Trabochersee - auch die Skijakfahrer waren wieder dabei ... mehr darüber unter SKIJAK NEUIGKEITEN.

2017-04-30: Anpaddeln auf der Mur

Rund 15 Wassersportler wagten sich auch dieses Jahr in die Fluten der Mur und bewältigten problemlos die ca. 12 km lange Strecke zwischen St. Michael und Leoben mit Skijaks, Kajaks, Outsidebooten und Miniraft ... mehr darüber unter SKIJAK NEUIGKEITEN.

2017-04-29: Arbeitseinsatz beim Klubheim

Klubheimausstattung, Lagerfeuerstelle, Badmintonplatz und die Wassersportausrüstungen standen diesmal im Mittelpunkt der Tätigkeiten zum alljährlichen Arbeitseinsatz im Frühjahr. Zahlreiche Klubmitglieder beteiligten sich auch diesmal wieder bei vielen notwendig gewordenen Arbeiten zur Erhaltung und Instandsetzung von Klubinventar und Sportmöglichkeiten und zeigten jene Initiative, auf die der aktive Klub seit Jahrzehnten bauen kann. Hauptanlass war einmal mehr der jahreszeitlich bedingte Wechsel bei den Aktivprogrammen, denn dem Ende der Indooraktivitäten steht andererseits der Auftakt der Freiluftsaison v.a. bei Badminton, Fußball und Wassersport gegenüber.

Während die Wassersportler die Vorbereitungen auf den Saisonstart an ihren Sportgeräten unter der Leitung von Gerhard
Schmid (Foto oben) vornahmen, legte Badminton-Sektionsleiter Gerhard Zweiner (Foto unten) selbst Hand an, um den
Badmintonplatz beim Klubheim wieder bespielbar zu machen.

 

2017-03-05: Generalversammlung bestätigt Vorstand

Die alljährliche Jahreshauptversammlung im Klubheim brachte wieder viel Neues und neben einem Rückblick auf ein höchst erfolgreiches Jahr 2016 auch die Wiederwahl des bisherigen Vorstandes ... ganz sicher ein Zeichen für die hervorragende Arbeit im ASK!

Der ASK-Vorstand 2017 (v.l.): Christian Hayden (Schriftführer-Stv.), Robert Koch (Obmann), Herbert Hofer (Kassier-Stv.),
Gerhard Zweiner (Obmann-Stv.), Gaby Brandl (Schriftführerin), Karl Brandl (Kassier) und Gerhard Schmid (Obmann-Stv.)

2017-02-03: Kälte legt Wasser beim Klubheim "auf Eis"

Die anhaltende Kälte in der 2. Jännerhälfte zeigte ihre Spuren - die "Stadtwerke" mussten eine "Notleitung" legen ...

 

 

 

AKTUELLES UND NEUES 2016

2016-12-29: "Silvesterturnier" der Sektion Badminton

Nach kurzer Pause fand am 29.12.2016 in der Sporthalle Vordernberg wieder das beliebte "Silvesterdoppelturnier" der Sektion Badminton statt.

Insgesamt traten 5 Doppelteams im Modus jeder gegen jeden an ...

Mehr Info zur Sektion unter "Sektion Badminton".

Endstand:

1. Müller/Park
2. Blasl/Schmid
3. Huber/Perko
4. Wörndle/
Kachelmaier
5. Hintringer/Hayden

Mehr Info zur Sektion unter "Sektion Badminton".

 

2016-10-26: "Abpaddeln" auf der Mur

Saisonschluss bei den Wassersportlern mit gemütlichem Ausklang am Trabochersee plus traditionellem Abpaddeln auf der Mur ...

Mehr darüber unter "Neuigkeiten"

 

 

2016-08-22: Outdoortage Obervellach

Auch schon zur Tradition zählen die sommerlichen Outdoortage im oberkärntnerischen Obervellach im Abenteuercamp der Familie Pristavec.

Highlight dabei immer wieder eine Paddeltour auf der wild romantischen Möll zwischen Obervellach und Kolbnitz mit Skijak, Kajak, Raft und Outside und ... natürlich einem idyllischen Picknick auf der Schotterbank bei Penk ... wer mehr sehen will - ein Video von Gerhard Ebner:

Video Paddeltour

 

2016-05-15: ASK goes "Vogalonga 2016"

Idee und Wunsch standen schon lange im Raum ... nun war es soweit!

13 Klubmitglieder besuchten die "Vogalonga" in Venedig - ein Wassersportevent von außergewöhnlicher Tragweite, denn knapp 10.000 "Wasserfreaks" in fast 2.000 Booten (erlaubt ist alles, was sich ohne Motor vorwärts bewegt) nahmen dieses Jahr teil.

Unterstützt vom Betreuerteam unter Obmann Robert Koch und Vize Gerhard Schmid versuchten sich auch 8 Skijaksportler aktiv an der Regatta in der Lagunenstadt - unser Foto zeigt Walter Zechner, NIck Koch und Wolfgang Judmaier bei der Ankunft am Canale grande.

Mehr darüber unter "Neuigkeiten"

 

2016-05-05 bis 08: Eisenwadl-Saisonstart in Istrien

Erstmals führten die Radsportler des ASK ihren Saisonauftakt nicht auf heimischen Radwegen durch, sondern machte sich zum Outdoortrip nach Istrien auf. Rund 120 km legten die Eisenwadln dabei entlang der ehemaligen Bahnstrecke der "Parenzana" von Porec nach Portoroz zurück.

Ausblick von der Parenzana auf die Salinen in der Bucht von Portoroz an der Grenze zwischen Kroatien und Slowenien: (v.l.) Herbert Perko, Robert Koch, Alex Koch, Günther Steindl, Gerhard Schmid und Joachim Weghofer.

Mehr darüber unter "Sektion Rad"

 

2016-04-30: Anpaddeln auf der Mur

Als Auftakt zu einer aktionsreichen Wassersportsaison fand wieder das traditionelle Anpaddeln auf der Mur statt. Aufgrund der Wettersituation in den Tagen zuvor (Schnee, Frost und Regen) war die Teilnehmerzahl mit 7 Personen überschaubar. Aber sie wurde mit herrlichem Wetter und fast 20° Lufttemperatur belohnt. Weiterlesen unter "Sektion Wassersport" ...

 

2016-04-28: Badminton-Saisonschluss mit Doppelturnier

Nach längerer Zeit gab es heuer wieder zum Abschluss der Hallensaison in der Sporthalle Vordernberg ein Doppelturnier mit 12 Teilnehmer bzw. inkl. 1 Teilnehmerin.

Unser Foto zeigt die "Freunde der schnellen Feder" am Beginn des Turnieres in Erwartung der Auslosung der Doppelpartner. Wie es verlaufen und ausgegangen ist, gibts auf der Sektionsseite !

 

 

2016-04-23: Arbeitseinsatz Klubheim

Nicht nur Stärke bei diversen sportlichen Aktivitäten oder Festivitäten zeigten die ASK-Mitglieder anlässlich des schon traditionellen Arbeitseinsatzes rund um das Klubheim. Beim "Frühjahrsputz" griffen 12 Klubmitglieder kräftig zu und brachten Klubheim, Klubterrasse, Lagerfeuerstelle und vor allem die Bootsgarage wieder auf Vordermann. Besonders eifrig wurde an der Wartung der Feuerstelle gearbeitet sowie an der Reparatur und Sortierung der Wassersportgeräte und Ausrüstungen, denn zum Auftakt stehen in den kommenden Wochen einige Wassersportevents auf dem Programm. Höhepunkt dabei sicherlich die Teilnahme an der "Vogalonga" in Venedig!

Die Klubterrasse wurden ebenso auf Vordermann gebracht ...

... wie die Wassersportgarage.

Es werde Licht ... Alexander und Herbert Perko sorgten für einen neuen Schalter im Vorraum ...

... und das "Bild des Tages" stand unter dem Motto "Die Arbeitswelt des  Christian H."

Nach (fast) getaner Arbeit wurden auch die neuen Terrassenstühle eingeweiht ...

... und am Schluss gab's eine kräftige Stärkung aus chinesischer und italienischer Küche - natürlich "made in Trofaiach"!

 

2016-02-26: Jahreshauptversammlung

NEUWAHL DES VORSTANDES

Bei der Neuwahl 2016 wurde folgender Vorstand einstimmig gewählt: (v.l.) Christian Hayden (Schriftführer-Stv.), Herbert Hofer (Kassier-Stv.),
Herbert Perko (Kassaprüfer), Gerhard Schmid (Obmann-Stv.), Gerhard Zweiner (Obmann-Stv.), Gaby Brandl (Schriftführer), Robert Koch (Obmann)
& Karl Brandl (Kassier).

 

2016-02-26: Einladung zur Jahreshauptversammlung

Werte Mitglieder!

Wir möchten euch herzlichst am Freitag, den 26. Februar 2016 um 18 Uhr zur alljährlichen Jahreshauptversammlung in unserem Klubstüberl in der Waldstraße 9 einladen.


Tagesordnung:
· Begrüßung durch den Obmann
· Berichte des Obmannes
· Kassabericht
· Entlastung des Kassaberichtes
· Neuwahl des Vorstandes
· Jahresprogramm
· Anträge (müssen spätestens 24 Stunden vorher eingereicht werden)
· Allfälliges


mit sportlichen Grüßen


Robert Koch                                    Gabriele Brandl
(Obmann)                                       (Schriftführer)


AKTUELLES UND NEUES 2015 !

2015-09-12: Herbstlicher Arbeitseinsatz beim Klubheim

Schon traditionell zum Herbstauftakt trafen sich wieder einige aktive Vorstandsmitglieder zum Arbeitseinsatz im und ums Klubheim. Service- und Reparaturarbeiten an der Gas- & Heizungsanlage, der Klubheimterrasse sowie an den Wassersportgeräten, am Anhänger und an einigen Außenbereichen des Klubhauses standen an, zudem war die alljährliche Putzeinheit des Klubheim-WCs notwendig, da diese Verantwortung mit 1.10. wieder an die Schützengilde übergeht. Und natürlich ließ man den Tag mit einem gemütlichen Abschluß mit Grillerei und Klubheimabhängen ausklingen ...

Es ist ja doch immer wieder gemütlich auf der Klubheimterrasse ...

Nach getaner Arbeit ist gut grillen ... und ruhen!

On the road again!

 

2015-08-27 bis 08-30: Outdoorcamp Obervellach

Wassersport, Action, viel Spass und Bewegung standen im Mittelpunkt der wieder belebten Outdoortage im oberkärntnerischen Obervellach. Was früher zum Standardprogramm des ASK Trofaiach zählte, war einige Jahre ob der Flaute im Wassersportbereich in den Hintergrund getreten - jetzt will man auf Initiative der neuen "Jungen" im Klub wieder verstärkt an die Möll und ihr großartiges Paddelrevier zurückkehren.

Basisstation war einmal mehr das Erlebniscamp der Familie Pristavec in Obervellach, wo die ersten Kontakte bereits aus den späteren 80er Jahre stammen und man immer gerne und bestens aufgenommen wird.

Im Vordergrund standen zum einen mehrere Möllbefahrungen inkl. Grillpause am Fluss zwischen Flattach und Kolbnitz, dazu gabs viel Action im neu errichteten Motorikpark sowie beim Wildwassersurfen und jede Menge Spass und Abwechslung im "Klubcamp", das wie immer direkt am Fluss mit "Kühlschrank" für die Getränke errichtet wurde und in dem man wie in früheren Zeiten gemeinsam kochte, grillte, abhing und das Lagerfeuer genoß.

Und heiß wars ... weiter gehts mit vielen Fotos unter: Wassersport

 

2015-08-22: Auf gute Nachbarschaft !

Zum 30-jährigen Klubheim-Jubiläum lud der TTHC ins Klubheim. Seit 1985 sind die Tischtennisspieler in der ehemaligen Lagerhalle der Pulverfabrik in der Waldstraße 9 beheimatet und zum festlichen Anlass gab es bei tollem Sommerwetter eine ebenso tolle Party vor und im Klubheim - mit kulinarischen und musikalischen Schmankerln.

Schon im Vorfeld zeigte sich die gute Nachbarschaft zwischen TTHC und ASK, denn gerne stellte man Artur Neuwirth und seinem Team das Partyzelt zur Verfügung und half sogar beim Aufbau tags zuvor aktiv mit.

Obmänner unter sich: Robert Koch (links) und Artur Neuwirth.

Die letzten Handgriffe beim Überraschungsgeschenk durch Robert Koch (links) und Vize Gerhard Zweiner.

Mit Freude folgten wir vom Vorstand des ASK der Einladung unserer Nachbarn, mit denen uns seit Anbeginn eine kameradschaftliche Sportgemeinschaft verbindet.

Obmann Robert Koch, Schriftführerin Gaby Brandl und Kassier Karl Brandl sowie Fotograf Alexander Koch stellten sich mit den besten Glückwünschen des Klubs und einem Überraschungsgeschenk ein, das dann auch unter viel Hallo präsentiert wurde (siehe oben und unten).

Obmann Artur Neuwirth beim "Enthüllen" des Überraschungsgeschenks

Nachdem die TTHC-Klubpost zumeist im ASK-Briefkasten landet, wartete man mit einem Schmankerl auf (siehe oben), denn der
Obmann selbst ist aktiver Postzusteller und der originell gestaltete Briefkasten war bereits mit einem ersten Brief gefüllt (unten).

Die Festlichkeit dauerte natürlich bis in die Morgenstunden und eine Vielzahl der z.T. bereits "gestandenen" Mitglieder zeigten auch hier ihre Topfitness und Ausdauer.

Wir gratulieren unseren Sportfreunden vom TTHC an dieser Stelle nochmals ganz herzlich und wünschen sportliche Erfolge bei ihren Vorhaben sowie weitere 30 Jahre im Klubheim.

Das höchst aktive Team des TTHC Trofaiach


2015-06-27: 2. ASK-Youth-Trophy 2015

 

Nach dem grossen Erfolg der 1. Youth Trophy im Hallenfußball versuchte der ASK diese Veranstaltung nun erstmals im Freien durchzuführen.

- Text & Fotos folgen in Kürze -

 

2015-06-11: "Vize" feiert 50er!

Obmann-Stellvertreter und "Ober-Eisenwadl" Gerhard Schmid lud anläßlich seines 50. Geburtstags die aktiven Mitglieder der Sektionen Badminton und Eisenwadln zur Geburtstagsjause ins Klubheim. Nach einigen windbeeinflußten Partien auf der klubeigenen Badmintonanlage wurde anschließlich gemütlich auf der Klubterrasse gefeiert und die Geladenen beschenkten den Jubilar mit modischem Radler-Outfit. Auf unserem Foto ist "Schmidi" allerdings nur mit der ersten unteren Bekleidungsschicht zu sehen.

Die Gaudi dauerte bis in die Nachtstunden ...

 

 

2015-05-28: Apres Badminton ...

Der verdiente Lohn nach einigen schweißtreibenden und oft auch "windumrankten"  Badmintonpartien ... Impressionen von "danach" - Kommentar überflüssig.

 

2015-05-07: "Aunprackt is"

Der Saisonstart der Badmintonsektion am klubeigenen Outdoor-Court fiel weniger sportlich dafür umso geselliger aus. Während die Schläger diesmal in der Hülle und die Bälle in der Dose blieben, wurden dabei zahlreiche Planungsgespräche und theoretische Ansätze gepflegt ... am 21.5. gehts nun aber wirklich los ...

 

2015-05-02: Anradeln mit den Eisenwadeln

AM Samstag, den 2. Mai war es wieder soweit - es wurde angeradelt!


ABLAUF und Zeitplan waren wie gehabt - neben dem kostenlosen Radservice durch Radsport Illmaier aus Leoben (auf unserem Bild mit den Eisenwadln Joachim Weghofer und Herbert Perko) wurde wieder auf einer gemütlichen Runde durch unsere (neue gewachsene) Stadt geradelt.

Die Route führte bis Vordernberg, wo die Neugestaltung der Wegeführung beim Anhaltezentrum besichtigt wurde, und als Überraschung befuhr man schließlich auch noch die völlig neu gestaltete Abfahrt von der Gladen nach Kurzheim, die einen der steilsten Abschnitte des Radtourenprojektes Vordernbergertal entschärft.

ALS BESONDERS Klubangebot gab es diesmal für alle mitradelnden Klubmitglieder die Möglichkeit, sein Fahrrad in der neuen Registrierungsdatenbank
>> fase24.eu << eintragen zu lassen!
DIE KOSTEN dafür übernimmt der ASK ... Voraussetzung ist lediglich der für 2015 bezahlte Mitgliedsbeitrag ... also bitte nicht vergessen einzuzahlen!

(Aus: Obersteirische Rundschau Kw 17 / 2015)

 

 

2015-05-01: Reminiszenz beim Anpaddeln auf dem Trabochersee

Mehr oder weniger auf den Spuren vergangener Tage wandelten die Wassersportler des ASK - insbesondere die aktiven Skijakker früherer Jahre - beim zuletzt wenig durchgeführten Anpaddeln, also dem Saisonstart am Wasser.

Walter Zechner & Michis Seeschenke luden zum "Anschwimmen" und 6 Mitglieder der "alten Truppe" ließen es sich nicht nehmen, auch aktiv an diesem lustbetonten Event bei doch schwierigen äußeren Bedingungen mitzumachen. Am Foto von links nach rechts: Gaby Brandl, Karl Brandl, Hannes Putzgruber, Robert Koch, Wolfgang Judmaier, Walter Zechner & Hannes Prevenhueber.

Vor allem für Klubgründer & Langzeit-Obmann Robert "Cook" Koch schloß sich ein langwährender Kreislauf, denn 1981 hatte auch er seine ersten "Schritte" mit dem "Ski, der schwimmen kann" gemacht ... zwischen diesen beiden Fotos liegen fast 34 Jahre!

Dass man richtig Spass an der Aktion hatte, beweisen diese Fotos, die ohne Worte den Reiz dieses doch noch immer exotischen Wassersports dokumentieren ... gemeinsam mit der "Seeschenke" will der ASK nun verstärkt wieder die Möglichkeit zum Wassersport anbieten. So sind u.a. der Aufbau eines "Wassersport- & Paddelcenters" geplant und in Folge will man auf wieder vermehrt eine Touren auf Mur, Salza und Enns anbieten. Denn "Skijak" wird es weltweit bald nur mehr in Trofaiach geben ...

 

2015-04-25: Frühjahrsputz beim Klubheim

Auch schon zur Tradition gehört der frühjährliche Arbeitseinsatz im und ums Klubheim. Das aktive Mitgliederteam "kümmerte" sich diesmal zum einen um die Beseitigung der Winterspuren an der Feuerstelle und am Vorplatz, der in Bälde wieder zum "Badminton-Stadion" wird, - zum andern stand neben Klubheimputz auch die Verbesserung der Satellitenanlage und der Barhockersituation am Programm ...

Zuerst gab's wieder viel Schotter und Staub ...

... danach Herrn Koarls Lieblingsbeschäftigung!

Während sich die einen in Bodennähe um die Neuausstattung der Bar kümmerten ...

... ging es für die andern hoch hinaus ... Ein absolut schwindelfreier Job!

Die "fleissigen Bienen" vom Klubheimdach aus gesehen!

Ob mit gesundem oder verletztem: Am Schluß hieß es Daumen hoch!

 

2015-03-13 bis 03-15: Toller Ausflug der Sektion Fussball in den "Ruhrpott"

Den verdienten Lohn für viel Arbeit und Schweiß gab es Mitte März 2015 für die Mitarbeiter des ASK an den bereits langjährig durchgeführten Hallensturnieren - zuletzt wurde die überaus erfolgreiche "1. ASK-Youth Trophy" für Nachwuchsteams veranstaltet.

Als erklärtes Ziel dieser "1. ASK-Fussball-Fan-Reise" wurde in großer Übereinstimmung das Zentrum der Deutschen Bundesliga im "Ruhrpott" gewählt und die 7 Teilnehmer bewegten sich in diesen 3 Tagen im Dreieck "Düsseldorf - Leverkusen - Dortmund".

MEHR DARÜBER GIBTS UNTER FUSSBALL

 

2015-02-12: Neues Vorstandsmitglied angelobt

Die jährliche Jahreshauptversammlung Anfang Februar brachte wieder eine Veränderung in der Zusammensetzung des Vorstandes. Wie schon in den Vorjahren wurde dafür die traditionelle "Angelobung" im Klubheim durchgeführt. Kandidat war diesmal Christian Haiden, der zum "Schriftführerin-Stellvertreter" gewählt wurde. Die Zeremonie nahmen Obmannstellvertreter Gerhard Zweiner und der Vorgänger auf dieser Position, Rene Reichmann, in Zusammenarbeit mit Schriftführerin Gaby Brandl vor.

Bevor der Kandidat allerdings den obligaten Klubheimschlüssel entgegen nehmen konnte, musste er u.a. einige Fragen beantworten (bei 3 von 4 Antworten musste er strafweise ein Stamperl Schnaps einnehmen) sowie seine Fähigkeit unter Beweis stellen, auch unter dem Klubheimtisch ein Bier trinken zu können.

Mit Bravour erledigte Christian Haiden die gestellten Aufgaben und wurde schließlich in "Amt und Würden" eingeführt. Nun wartet mind. 1 Jahr härteste Klubarbeit.

-roko-

AKTUELLES UND NEUES 2014

2014-09-18: Badminton-Saisonbabschluß beim Klubheim

saisonabschluss badminton 2014

Rustikal und modisch ging es beim 1. Outdoor-Saisonabschluß der ASK-Badmintonspieler auf der neuen Spielanlage vor dem Klubheim in der Waldstraße zu, wo sich die Akteure zum letzten Spielnachmittag im speziellen Dress mit Sakko, Krawatte und Hut bzw. Kleid trafen. Während der vergangenen Outdoorsaison zeigte sich trotz des durchwachsenen Sommers der "Wettergott" gerade an den Donnerstragsterminen "gnädig" und ließ - bis auf einen Spieltermin - die wöchentliche Durchführung der Spieleinheit zu ... den Auftakt zur Wintersaison in der Vordernberger Halle gabs wie gewohnt Ende September.

bierchen im klubheim

Auch beim abschließenden Stelldichein im Klubheim herrschte ausgezeichnete Stimmung und auch die einzige Dame im Bunde - Gaby Brandl (auf unserem Foto mit Obmannstellvertreter Gerhard Schmid) - genehmigte sich ein verdientes Bierchen.

-roko-

 

2014-09-13: Arbeitseinsatz im Klubheim

arbeitsteam 2014

Unter dem Motto "Klubheimreinigung total" sowie zu Tätigkeiten der Klubinventur und der Neuordnung der Materialausleihe fanden sich beim aktuellen Herbst-Arbeitseinsatz wieder einige Mitglieder zum gemeinschaftlichen Tun im Klubheim ein. Auf unserem Foto (von vorne): Obmann Robert Koch, Schriftführerin Gaby Brandl, Obmannstellvertreter Gerhard Schmid, Kassier Karl Brandl, Obmannstelölvertreter Gerhard Zweiner und "Technik-Chef" Christian Hayden.

altes raus

Nach 20 Jahren wurde es auch Zeit, alte, nicht mehr gebrauchte Möbel zu entsorgen ... natürlich auf der klubeigenen Feuerstelle!




Welcher "A...." agiert denn da in luftiger Höhe ?!?

-roko-

 

2014-09-08: EM-Stimmung im Klubheim

Gute Stimmung im Klubheim zum Start in die EM-Quali

Tolle Stimmung (unser Bild zeigt Rene Reichmann und Gerhard Zweiner als echte "Patrioten") und volles Haus gabs beim Auftakt zur Qualifikation zur Fußball-EM 2016 im Klubheim. Schon nach wenigen Minuten war die Begeisterung am Höhepunkt, als David Alaba per Elfmeter auf 1:0 stellte. Dass es letztlich "nur" zu einem 1:1 gegen Gruppenfavorit Schweden reichte, tat der Atmosphäre unter den zahlreichen Mitgliedern und Gästen keinen Abbruch ... schon im Oktober stehen die nächsten Aufgaben für Österreichs Nationalmannschaften bevor und auch der ASK ist wieder live auf Großbild dabei!

-roko-

2014-05-04: Anradeln mit den Eisenwadln

anradeln 2014

Auch heuer starteten die "Eisenwadln" wieder mit dem traditionellen Anradeln in die Saison und wie schon in den Vorjahren konnten die Teilnehmer zum Auftakt ihr Rad kostenlos bei Radsport Illmaier durchchecken lassen. Unser Bild zeigt "Ober-Eisenwadl" Herbert Perko mit Werner Illmaier am Servicestand vor dem Klubheim.

-roko-

 
Terminkalender AKTUELL

ASK Raiffeisenbank Trofaiach

NEU!

See you / Auf bald!

 

TERMINKALENDER 2018

 

 

Viel Spaß & Unterhaltung!

 

 

 
SKIJAK.aktuell

Nächste Skijak- & Paddeltermine: siehe "Wassersport"

 

 

2018

MURCHALLENGE: SKIJAKSPORTLER SETZTEN AUSRUFEZEICHEN


Der Skijaksport besitzt in unseren Breiten große Tradition und hat nach seiner Blütezeit in den 80-er- und 90-er-Jahren zwar einiges an Popularität, aber nichts an Faszination und sportlichem Wert verloren. Dies dokumentierte einmal mehr das Ergebnis des im Rahmen der „2. Mur-Challenge“ ausgetragenen „Halb-Marathons“ zwischen St. Stefan und Leoben, wo es erstmals zum wettkampfmäßigen Aufeinandertreffen von Skijak und Stand-up-Paddlern kam ... weiterlesen!

ANPADDELN AUF DER MUR UND AM TRABOCHERSEE

Traditioneller Saisonstart der Wassersportler auf der Mur und am Trabochersee und diesmal spielte auch das Wetter mit ... weiterlesen!

DER SKIJAKJAHRESPLANER 2018 IST DA!

Alle Termine ... mach mit - und hol' dir dein persönliches Klub-T-Shirt ... weiterlesen!

 

2017

SAISONSCHLUSS AUF DER MUR

Abpaddeln von St. Michael nach Leoben

Mit Skijak, Outside und Raft ging ea auch dieses Jahr zum Saisonabschluss auf der Mur von St. Michael nach Leoben ... mehr darüber unter "Wassersport"

 

>>> 1987 bis 2017<<<

30 JAHRE ASK-SOMMERAUSFLUG NACH OBERVELLACH

Obervellach im Mölltal am Fuße der Hohen Tauern zählt nicht nur zu den beliebtesten Wassersportdestinationen des Landes, sondern seit 30 Jahren auch zu den Highlights im Klubleben des ASK Raiffeisenbank Trofaiach. Obmann Robert Koch fand dieses „besondere Stück Österreich“ vor 30 Jahren anlässlich des 1. Offiziellen „ASK-Sommerurlaubs“ mit seinem Kumpel Bertl Griesebner (siehe Chronik), als er mit seinen Skijaks damals großes Aufsehen erregte und eine noch immer aktive langjährige Verbundenheit und Freundschaft zur Familie Pristavec und dem Obervellacher Erlebniscamp startete. Schauplatz und Sommertermin erlebten in den vergangenen Jahren dank der neuen, jungen Generation im Klub eine Wiederbelebung … und 2017 die Wiederkehr einiger Haudegen an alte Wirkungsstätte ... weiterlesen!

<<< CHRONIK

"TOUR DE MUR" VON PREDLITZ NACH ST. MICHAEL

Einen ersten Höhepunkt der Saison setzten die Skijakker nun mit einer „Tour de Mur“ – allerdings auf dem Wasser. Die Route führte von der steirischen Grenze unseres Hauptflusses bei Predlitz bis St. Michael und die Sportler legten fast 100 Kilometer im Wasser zurück ... Weiterlesen!


PADDELSAISON AM TRABOCHERSEE ERÖFFNET

Start zur Mittwochs-Paddeleinheit

Den "älteren Semestern" in der Skijak-Sektion war es vorbehalten, die aktuelle Saison des neuen, wöchentlichen Wassersporttreffs (Anm.: jeden Mittwoch ab 18 h) einzuweihen. So drehten Anfang Mai Hannes Prevenhueber und Obmann Robert Koch die ersten gemütlichen, abendlichen Runden am Trabochersee, um sich anschließend ein ebenso gemütliches Bierchen in Michis Seeschenke gönnen zu können.

 

Anschwimmen am 1. Mai

Schon zur Tradition zählt das "Anschwimmen" der Seeschenke am Trabochersee und wie in den Vorjahren waren auch die Skijakker des ASK mit von der der Jahreszeit entsprechend "kühlen Partie" ... da hatten es die stehenden Paddler allerdings um vieles angenehmer im Gegensatz zu den Mutigen, die sich springend in die Fluten des Sees wagten ...

Die Skijaksportler gehören schon zum gewohnten Bild beim Saisonstart: im Bild Skijak-Ass Wolfgang Judmaier (Mitte), flankiert von Alex (links) und Robert Koch (rechts).

Als echt witterungsresistent zeigten sich die Gäste der Seeschenke - allen voran Hausherr Walter Zechner (2. v. re.)


... und dann gings in die Fluten!


Viel Kreativität war im Spiel - und die Skijakfahrer hatten es bedeutend leichter!

Auch einige Neulinge versuchten sich im "Wassergehen"

TRADITIONELLER SAISONSTART DES ASK RB TROFAIACH

Anpaddeln auf der Mur

Äußere Bedingungen wie Wetter, Wasserstand bzw. Temperatur sind Kanuten zwar nicht fremd, können sie in ihrem Tatendrang aber kaum behindern. Und dass dabei der Tüchtige oft Glück haben kann, bewahrheitete sich einmal mehr für die als besonders wetterfest bekannten Wassersportler des ASK Raiffeisenbank Trofaiach – denn einmal mehr schien exakt zum Saisonstart 2017 die Sonne, begleitet von herrlichem Wasserstand auf Steiermarks Hauptfluss – der Mur. Denn dieser bzw. der Streckenabschnitt zwischen St. Michael und Leoben war einmal mehr Schauplatz des schon traditionellen „Anpaddeln“.

Rund 15 Wassersportler wagten sich auch dieses Jahr in die Fluten der Mur und bewältigten problemlos die ca. 12 km lange Strecke zwischen St. Michael und Leoben mit Skijaks, Kajaks, Outsidebooten und Miniraft.


Zu einer Begegnung der speziellen Art kam im letzten Streckenabschnitt, denn bei der Durchfahrt durch Leoben begleitete auch eine Gruppe SUPs („Stand-Up-Paddlers“) die bestens gelaunte Truppe, wobei man sich mit viel Respekt ob der jeweiligen Möglichkeiten der andern beäugte. Dass diese Befahrungen in Zukunft auch gemeinsam absolviert werden können, schien den Beteiligten durchaus möglich, zumal die Mur keine nennenswerten Gefahrenstellen bietet und ein echtes Erlebnis für Jung & Alt bzw. Anfänger oder Fortgeschrittenen darstellt.


Die Trofaiacher Skijakfahrer planen zum Sommerstart (Ende Juni / Anfang Juli) eine Befahrung der oberen Mur von Tamsweg bis Leoben in 5 Etappen, die an einem Wochenende absolviert werden. Interessenten können sich an den ASK wenden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0650/381-5-381.

Und „Abpaddeln – die 33.!“ wird es im kommenden Herbst heißen, denn in Reminiszenz an den Beginn der traditionellen Murbefahrungen (siehe "Chronik") beim ältesten bestehenden Skijak-Klub der Welt ist ein originelles Event mit einigem Pathos und viel Action geplant … offene Frage allerdings bleibt, ob die Protagonisten von damals auch noch ins „Outfit von damals“ passen? Eine mögliche Antwort ist im kommenden Herbst zu erwarten …

>>> Chronik der Murbefahrungen

 

 

D A S    W A R    2 0 1 6 ....

SAISONSCHLUSS MIT TRADITION AUF DER MUR

Abpaddeln der Trofaiacher Wassersportler zwischen St. Michael und Leoben

Seit mehr als 30 Jahren hält man bei den Trofaiacher Skijaksportlern eine liebgewonnene Tradition zu Saisonabschluss aufrecht: das „Abpaddeln“ auf der Mur zwischen St. Michael und Leoben. Auch diesmal genossen rund 20 Wassersportler die herbstliche Idylle mit allem, was schwimmt.

Jedes Jahr kommt es Ende Oktober für eine im Bereich der Leobner Waasenbrücke befindliche Spaziergänger-Schar zum ebenso verwunderlichen wie faszinierenden Anblick von Menschen, die unter ihnen über die Wellen der Mur „wandern“ … für einige Wenige gehört der Anblick der Skijaksportler des ASK Raiffeisenbank Trofaiach schon zum herbstlichen Ritual. Denn seit Mitte der 1980-er-Jahre wird beim aktiven Skijakklub das Befahren des steirischen Hauptflusses zu Beginn und Ende einer Paddelsaison hochgehalten.

Auch diesmal waren fast 20 Wassersportler zwischen 6 und 60 Jahren aktiv zwischen St. Michael und Leoben unterwegs und bewältigten die rund 12 km lange Strecke mit Schlauchbooten, Kajak und Skijaks. Das tolle Herbstwetter trug maßgeblich zum außergewöhnlichen Erlebnis teil und die Paddler genossen einmal mehr die ungewöhnlichen Eindrücke und Ausblicke aus Fluss-Sicht, besonders die Durchfahrt durch Leoben zählt zu den Highlights der Tour.


Der ASK Raiffeisenbank Trofaiach gilt als ältester Skijakverein weltweit und hält mit viel Enthusiasmus und Kreativität das „Gehen übers Wasser“ aufrecht. Dass das Interesse zuletzt wieder im Steigen begriffen ist, liegt neben der unermüdlichen Arbeit des ASK-Teams um Obmann Robert Koch auch am neu geschaffenen Standort bei Michis Seeschenke am Trabochersee, wo man sich regelmäßig zum Paddeln trifft.

Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein wurden die Events des abgelaufenen Jahres rekapituliert und zugleich Pläne für 2017 geschmiedet. So plant der ASK u.a. die Teilnahme an der "Internationalen Murbootsfahrt" bei Radkersburg und weitere Wassersportevents am Trabochersee und den steirischen Flüssen Salza, Enns, und Mur.

Abpaddeln im Bild

Impressionen vom Start in St. Michael

 

Fahrt von St. Michael bis Leoben


 

Durchfahrt von Leoben - vom Wasser aus gesehen ...

 

"Einwintern" und gemütlicher Ausklang



Abpaddeln in den Medien
Kleine Zeitung
Obersteirische Rundschau

 

Outdoortage Obervellach

Auch schon zur Tradition zählen die sommerlichen Outdoortage im oberkärntnerischen Obervellach im Abenteuercamp der Familie Pristavec.

Highlight dabei immer wieder eine Paddeltour auf der wild romantischen Möll zwischen Obervellach und Kolbnitz mit Skijak, Kajak, Raft und Outside und ... natürlich einem idyllischen Picknick auf der Schotterbank bei Penk ... wer mehr sehen will - ein Video von Gerhard Ebner:

Video Paddeltour

ASK GOES "VOGALONGA.2016"

"Schon Christus ging übers Wasser" lautete ein ins Spirituelle gehender Spruch der 1980-er-Jahre - also in den Anfängen der großen Skijak-Ära! Es folgten hochsportliche Aktivitäten wie Ärmelkanalquerung, Befahrung des Gesäuse-Einganges auf der Enns, Erstbefahrungen in ganz Europa zwischen Polarkreis und Balkan-Halbinsel, sowie viele Erlebnisse und Aktivitäten, die auf Gemeinschaft und Freizeitspaß basierten.

Jetzt im 4. Jahrzehnt unseres Klubs (des wahrscheinlich letzten aktiven Skijakklubs weltweit) haben sich die Anzahl der Aktivsportler ebenso vermindert wie die Aktivitätspalette. Nichtsdestotrotz scheint bei dem letzten "Häuflein aufrechter Wassergeher" der Drang nach Bewegung auf und ums Wasser ungebrochen. Die Teilnahme an der berühmten "Vogalonga" in Venedig am 15.5.2016 beweist einmal mehr ... der Skijaksport lebt! Und verbindet Generationen.

13 Klubmitglieder reisten zur "Vogalonga 2016" in der Lagune von Venedig und hatten Riesenspass und jede Menge Action

Auch im Internet sind die Skijakker zu bewundern:

youtube 1

youtube 2

Weitere Fotos gibts unter "Vogalonga.2016"

 
Skijak-Kalender.2018

SKIJAK 2018

JAHRESPROGRAMM

Zurück zu "SKIJAK aktuell"

 
Neues vom Hauptsponsor

 

 

2017: SKIJAK & RAIFFEISEN  ...

SEIT 30 JAHREN „IMMER OBENAUF“

Langzeit-Kooperation zwischen ASK Trofaiach und Raiffeisenbank

Am Beginn wurden sie als „Verrückte“ abgestempelt, die einer neuen „verrückten Sportart“ – dem Skijaksport – verfallen waren. Dann wurden sie zu Botschaftern einer neuen, interessanten Fitnessidee und heute bilden sie die „letzte Bastion“ einer original steirischen Sportart, die scheinbar keine Zukunft mehr hat. Und begleitet wurden Verein und Idee in all den Jahren als Förderer und Hauptsponsor von der Raiffeisenbank Trofaiach. Ein wirklich gebührender Anlass zum Feiern!

Fröhliche Gesichter beim "Meet&Greet" anläßlich des 30-er-Jubiläums der Kooperation zwischen Raiffeisenbank und ASK: Stehend von links) Albin Cater, Robert Koch, Bernhard Bürger, Helmut Blümel, Gerhard Ablasser, Herbert Perko, August Wagner, Gerd Lackner, Gerhard Schmid, Christian Hayden und Wolfgang Judmaier. (hockend v. l.) Horst Fratzl, Walter Zechner, Gerthard Zweiner, Herbert Hofer und Karl Brandl.

3 Jahrzehnte sind eine lange Zeitspanne und natürlich hat sich seit 1987 viel verändert. Die Raiffeisenbank Trofaiach ist heute Teil der RB Leoben-Bruck und aus dem „Häufchen Verrückter“, die Anfang der 80-er-Jahre die Idee vom „Gehen übers Wasser“ nach Trofaiach brachten bzw. den ersten österreichischen Skijakklub gründeten, ist ein breit aufgestellter Freizeitverein geworden. Doch Hintergrund und Basis sind gleichgeblieben: auf der einen Seite eine Vielzahl an Protagonisten aus diesen Tagen, die heute noch diesen Sport ausüben … auf der anderen Seite eine Bank mit hohem regionalen Bezug, die sich stets finanziell und ideell hinter die kreativen Ambitionen des ASK Trofaiach stellte.
Und dass diese Kooperation nun seit 3 Jahrzehnten hält, war Grund genug dies entsprechend zu feiern. Und „entsprechend“ heißt im Jargon des Klubs auch außergewöhnlich. So wurde dieses Jubiläum auch in aktive Bereiche des Klubs verlagert, den „gemütlichen Teil“ dazu beging man nun kürzlich in den Klubräumlichkeiten des ASK in der Waldstraße bei einem Zusammentreffen von Vorstand und Mitgliedern des Klubs mit Verantwortlichen der Raiffeisenbank von damals und heute sowie zahlreichen treuen Förderern des Vereins.

Interessierte Gäste anlässlich der Präsentation der Klubhistorie (oben und unten)

Eindrucksvoll war auch die Präsentation des umfangreichen und kreativen Klublebens des ASK, der vom „Skijak-Klub“ zum „Allgemeinen Sportklub“ gewachsen ist. Für die Anwesenden wurde diese mit vielen Infos und Fotos gespickte „Zeitreise“, präsentiert von Klubgründer und Langzeitobmann Robert Koch, zum Auffrischen von 30 Jahren voller Überraschungen und Ideen. Neben den Skijaksportlern zählen inzwischen auch Fußball und Badminton zum Stammprogramm. Das Wassersportangebot wurde auf Kajak, Outside und Minirafts ausgedehnt. Im Klub pflegt man auch gerne Randsportarten wie Firngleiten, Dart oder Bosseln und misst sich klubintern in Mehrkämpfen oder Klubmeisterschaften. In den letzten Jahren kreierte der ASK u.a. Bewerbe wie „Paper-Air-Race“, Moorhuhnjagd, Kuh-Bingo oder jüngst die „1. Bier-Tretboot-Regatta“ am Trabochersee.
Und seit mehr als 20 Jahren sind die aktiven Radsportfreunde des Klubs als „Eisenwadln“ weit über unsere Bezirksgrenzen bekannt und seit 10 Jahren betreut man das heimische Radtourenprojekt „Eisenwadl tested“ mit 14 Routen zwischen St. Peter Fr. und Präbichl.
Während ASK-Obmann Koch die wirklich tolle Arbeit im Klub dank einem über die Jahrzehnte aktiven Vorstand hervorhob und die „Idee des Handelns“ in den Vordergrund stellte, bedankte sich Raiffeisenbank-Marketingleiter Mag. Bernhard Bürger beim Klub für Kreativität und Innovation und genoss mit den Vertretern des Trofaiacher Kompetenzzentrums – Prok. Helmut Blümel, Prok. Gerd Lackner und Ing. Gerhard Ablasser – den gemütlichen und unterhaltsamen Abend ebenso wie der ehemalige Direktor der Bank, Albin Cater, „Ehrenmitglied“ Alt-Bürgermeister August Wagner und zahlreiche Förderer und Mitglieder des Klubs.

Obmann Robert Koch und Raiffeisenbank-Marketingleiter Bernhard Bürger in Erinnerungen an 30 Jahre

Die "Hauptprotagonisten" in ausgelassener Stimmung mit Skijaks, Plakat und Ehrentafel vor dem Klubheim


Wir danken auch folgenden Sponsoren:

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3